Netzanschluss

Netzanschluss2018-03-26T10:07:39+00:00

Netzanschluss

Netzanschlüsse werden durch den Netzbetreiber hergestellt, für die Netznutzung betrieben und erforderlichenfalls stillgelegt. Herstellung und jegliche Änderung des Netzanschlusses ist vom Anschlussnehmer schriftlich in Auftrag zu geben. Der Netzbetreiber verlangt die von ihm zur Verfügung gestellten Vordrucke zu verwenden. Die entsprechenden Vordrucke sind an die angegebene Postanschrift zu schicken oder zu faxen. Die PDF-Dateien lassen sich mit Adobe Reader öffnen. Zur fehlerfreien Darstellung sollte die aktuelle Version des Adobe Readers installiert sein.

Der Netzbetreiber oder dessen Beauftragter führt die Herstellung oder Änderung des Netzanschlusses durch. Dabei sind Wünsche des Anschlussnehmers angemessen zu berücksichtigen. Art, Zahl und Lage der Netzanschlüsse werden nach Beteiligung des Anschlussnehmers und unter Wahrung seiner berechtigten Interessen vom Netzbetreiber nach den anerkannten Regeln der Technik bestimmt.

 Formular Netzanschluss Gas

Die Inbetriebsetzung erfolgt durch den Netzbetreiber nach Anzeige der Fertigstellung. Sie wird von dem Installationsunternehmen, dass die Arbeiten an der Gasanlage ausgeführt hat, in Auftrag gegeben.

 Formular Inbetriebnahme

Die Stilllegung ist eine Maßnahme, bei der die Anschlussleitung durchtrennt und die Abzweigstelle an der Versorgungsleitung zurück gebaut wird. Im Regelfall ist hierzu Tiefbau erforderlich. Damit wird die Versorgung der Gasanlage dauerhaft unmöglich. Anzuwenden ist die Stilllegung beispielsweise bei einem Abriss des Gebäudes.

 Formular Stilllegung

Die Außerbetriebnahme ist eine besondere Maßnahme, bei der der Medienfluss unterbrochen und damit eine Versorgung der Gasanlage befristet unmöglich wird. Achtung – die Anschlussleitung steht bis ins Gebäude unter Druck! Anzuwenden ist die Außerbetriebnahme bei einer Gebäudesanierung, die keinen Abriss des Baukörpers, sondern beispielsweise Änderung im Innenausbau umfasst.

 Formular Außerbetriebnahme

Diese Vordrucke gelten nur für Entfernungen von Messeinrichtungen in Wohnungen. Anzuwenden ist die Entfernung der Messeinrichtung z. B. bei Wegfall der Gas-Etagenheizung. Ansonsten sind die gesonderten Vordrucke zur Außerbetriebnahme/Stilllegung zu verwenden.

 Formular Entfernung der Messeinrichtung